Verein für geschlechtsneutrales Deutsch e. V.

Der Verein für geschlechtsneutrales Deutsch e. V. wurde am 19. Juni 2021 gegründet. Er setzt sich dafür ein, dass die deutsche Sprache um neue geschlechtsneutrale Begriffe und Formen erweitert wird. Für diesen Zweck macht der Verein Öffentlichkeitsarbeit, um allgemein über die Vorteile neuer geschlechtsneutraler Begriffe aufzuklären und auf konkrete Lösungsvorschläge hinzuweisen, und fördert Bestrebungen nach einer Konsenslösung für geschlechtsneutrale Formen, die möglichst viele an diesem Thema interessierte Personen akzeptieren können. Wir wollen nicht bestimmte Sprachformen vorschreiben, sondern lediglich Möglichkeiten für mehr sprachliche Flexibilität erschaffen. Diese Vereinsziele und die dahinter stehenden Ideen werden in § 3 der Vereinssatzung näher erläutert.

Wir freuen uns über jede Person, die durch eine Mitgliedschaft dazu beitragen möchte, unserem Anliegen im gesellschaftlichen Diskurs mehr Gewicht zu verleihen und möglichst viele Stimmen bei der Suche nach einer Lösung für geschlechtsneutrale Wortformen einbeziehen zu können.

Die Initiative zur Vereinsgründung ging von Marcos Cramer und Averyn Hiell aus. Marcos beschäftigt sich schon seit 2014 mit geschlechtsneutraler Sprache und hat im Mai 2019 gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der Facebook-Gruppe Deutschsprachige non-binary / genderqueere / geschlechtsdiverse Menschen die Facebook-Gruppe Geschlechtsneutrales Deutsch gegründet. Averyn ist im November 2020 aufgrund deyrer nicht-binären Geschlechtsidentität dieser Gruppe beigetreten und hat dort Marcos kennengelernt. Seitdem arbeiten die beiden gemeinsam an dem Thema: Im Januar 2021 haben sie eine öffentliche Umfrage zu geschlechtsneutralem Deutsch mit 500 Teilnehmernen durchgeführt und im Februar 2021 den Discord-Server Geschlechtsneutrales Deutsch gegründet. In den beiden genannten Foren findet jetzt ein intensiver Ideenaustausch über die möglichen grammatischen Formen des Inklusivums statt, bei dem die sinnvollsten und beliebtesten Formen ermittelt werden sollen.

Bei der Gründungsversammlung wurden Marcos und Averyn zu den Vorsitzenden des Vereins gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder sind Peter Postmann (Kassenleitung) und Lisa Marie Heeren.

Dies sind Internetforen zum Austausch über geschlechtsneutrale Formen, denen unabhängig von einer Mitgliedschaft im Verein beigetreten werden kann:

Dies sind Social-Media-Präsenzen, über die wir Informationen und Neuigkeiten über den Verein posten:

Am 3. Oktober fand der erste Online-Stammtisch des Vereins statt. Es gab unter anderem einen Vortrag über „Linguistisch fundierte Kritik am generischen Maskulinum“. Der zweite Stammtisch wurde am 20. November abgehalten. Mehr Infos gibt es hier.